WORAUF WIR BESONDEREN WERT LEGEN

Unser Schwerpunkte


Unser vielfÀltiges PÀdagogInnenteam hat auch zahlreiche unterschiedliche persönliche Talente, FÀhigkeiten und Interessen. Viele davon bilden sich in unseren schulischen Schwerpunkten ab.
Digitaler Unterricht
Bereits ab der ersten Klasse werden iPads, Laptops oder PCs in allen UnterrichtsgegenstĂ€nden unterstĂŒtzend eingesetzt. Die Ausstattung unserer KlassenrĂ€ume mit Beamer, apple-TV, bluetooth-Lautsprecheranlagen, iPad-Koffer u.a. entsprechen den Höchststandards fĂŒr digitale Einrichtungen. Unsere Kinder arbeiten motiviert, selbststĂ€ndig und individuell nach den jeweiligen Interessen und FĂ€higkeiten an der Erarbeitung neuen Wissens oder Vertiefung erarbeiteter Stoffgebiete, die Nutzung digitaler Medien ist fĂŒr sie dabei eine SelbstverstĂ€ndlichkeit. Unserem Lehrpersonal stehen schuleigene LehrerInnen-iPads zur Vorbereitung des Unterrichts und zum Erweitern ihrer eigenen digitalen Kompetenzen zur VerfĂŒgung.
Verkehrserziehung
Durch die Verkehrserziehung in der Volksschule soll eine kritische, verantwortungsvolle und umweltbewusste Einstellung zum Straßenverkehr geweckt und ein sicheres Verhalten als FußgĂ€nger, Mitfahrer und Radfahrer angestrebt werden. Einige Projekte, die immer wieder im Zuge der Verkehrserziehung an der VS Eggersdorf durchgefĂŒhrt werden, sind:

LehrausgÀnge mit der Polizei Eggersdorf ( 1. Klassen)
Die SchĂŒler der 1. Klassen ĂŒben das richtige Verhalten auf der Straße und das Überqueren der Straße.

Radfahrhelme
Wie jedes Jahr konnten die SchĂŒler Radfahrhelme der Fa. Walser bestellen. UnterstĂŒtzt wird diese Aktion von den Raiffeisenbanken.

Mach dich sichtbar
In jedem bestellten Paket sind rĂŒckstrahlende Figuren, die die SchĂŒler auf Jacken, Schultaschen oder Schuhe kleben können.

Kinderpolizei
Selbstverantwortung und Verantwortung fĂŒr andere ĂŒbernehmen

Aktion Kanguru (KFV)
Den SchĂŒlern wird die Wichtigkeit des Anschnallens im Auto nĂ€her gebracht.

Hallo Auto
Die SchĂŒler erfahren selbst am Steuer eines Autos sitzend, wie lang die Bremswege von Fahrzeugen sein können.

Radworkshop der AUVA
Es wird die Geschicklichkeit auf dem eigenen Fahrrad getestet und die Verkehrstauglichkeit der RĂ€der ĂŒberprĂŒft.

Radworkshop und Radtraining fĂŒr alle Kinder mit dem Bikeclub Stattegg
Es wird der Umgang mit dem eigenen Fahrrad vielfĂ€ltig geĂŒbt und trainiert. So erlangen alle Kinder Tipps und Übungen fĂŒrs selbststĂ€ndige Fahren im GelĂ€nde und im Verkehr.

Freiwillige RadfahrprĂŒfung in der 3. oder 4. Klassen.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei der Polizei Eggersdorf und den freundlichen PolizistInnen recht herzlich bedanken.
Fremdsprachliche Vorschulung
Der Fremdsprachenunterricht in der Grundschule hat die Aufgaben,
  • die Motivation zur BeschĂ€ftigung mit anderen Sprachen grundzulegen und zu vertiefen,
  • die FĂ€higkeit zur Kommunikation in einer Fremdsprache anzubahnen,
  • dazu beizutragen, dass die SchĂŒler Menschen mit anderer Sprache und Kultur offen und unvoreingenommen begegnen und sich als Teil einer grĂ¶ĂŸeren, insbesondere europĂ€ischen Gemeinschaft verstehen.
Die fremdsprachliche Vorschulung / Englisch an der Volksschule Eggersdorf funktioniert auf spielerische Art und Weise. Die Kinder erwerben mit Hilfe unterschiedlichster Methoden einen beachtlichen aktiven Wortschatz. Sie lernen die Aussprache neuer Wörter mit Hilfe von Liedern, Reimen, Sketches und Geschichten. Das spielerische Entdecken der Fremdsprache wirkt motivationsfördernd. Es stĂ€rkt das Selbstvertrauen der Kinder und fördert deren Intelligenzentwicklung. So es die Bedingungen zulassen (Covid) unterstĂŒtzen kompetente Native Speaker die PĂ€dagogInnen in ihrem Unterricht.
Beurteilung
NOTEN UND/ODER VERBALE BEURTEILUNGEN bieten Orientierung, die...

... es möglich macht, den Stand des Wissens und Könnens der SchĂŒler/innen einzuordnen.
... zeigt, in welchem Ausmaß Lernziele erreicht wurden.
... hilft, den Übertritt in die richtige Schule vornehmen zu können.
... eine Selbstbewertung nicht ersetzen kann und zu einer Reflexion des eigenen Weges fĂŒhren soll.
... in ihrem Wert in dem Maße steigt, wie Vertrauen zwischen Lehrer/innen, SchĂŒler/innen und Eltern aufgebaut wird.

(Zitat aus der steirischen Schulcharta)

Im Klassenforum wird ĂŒber die Form der Beurteilung (alternativ oder Noten) informiert und diskutiert.
Im Schulforum folgt die Beschlussfassung.
Inklusion
Seit einigen Jahren fĂŒhrt die Volksschule Eggersdorf erfolgreich Inklusions- und StĂŒtzklassen. In diesen Klassen arbeitet ein Team, bestehend aus einem VolksschullehrerIn und einem SonderschullehrerIn, zusammen. In der Unterrichtsarbeit legt das Team sehr großen Wert auf: offene Lernformen, individuelle Betreuung der Kinder, angepasstes Lerntempo fĂŒr jeden SchĂŒler. Die Lernerfolge richten sich nach dem jeweiligen Entwicklungs- und Leistungsstand des SchĂŒlers. Wir sind bestrebt die Kinder mit besonderen BedĂŒrfnissen in allen Bereichen zu integrieren. Das soziale Lernen voneinander und miteinander geschieht wĂ€hrend des gesamten Schulalltags, sowie bei gemeinsamen AktivitĂ€ten, Workshops, AusflĂŒgen und klassenĂŒbergreifendem Unterricht. Alle Kinder werden miteinbezogen, indem sie in einem sehr gerne angenommenen Helfersystem mitarbeiten, bei dem sie fĂŒr schwĂ€chere Kinder wie auch fĂŒr die Integrationskinder als Helfer agieren. Inklusion wird sowohl von den LehrerInnen als auch von den SchĂŒlern und Eltern sehr positiv angenommen und dementsprechend kann auch eine erfolgreiche Arbeit stattfinden.
Nahtstelle Kindergarten - Schule
Um den Kindern einen barrierefreien Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermöglichen, fĂŒhren wir folgende AktivitĂ€ten durch:
  • KooperationsgesprĂ€che zwischen KindergartenpĂ€dagogInnen und VS-LehrerInnen: Erfahrungsaustausch und Planung
  • Kennlerntag: FĂŒhrung durch das Schulhaus zum Kennenlernen sĂ€mtlicher RĂ€umlichkeiten wie KlassenrĂ€ume, WerkrĂ€ume, SchulkĂŒche, Turnsaal...
  • Miterleben von Unterrichtssequenzen
  • Einschreibefest
  • DurchfĂŒhren gemeinsamer AktivitĂ€ten: Lesefeste, Turnstunden, Waldprojekte, Wanderungen, Theaterbesuche...
  • Schnuppertag: die kĂŒnftigen SchulanfĂ€nger verbringen einen Vormittag in der Schule
  • Gegenseitige Hospitationen
  • Gemeinsame Elternabende
Wir sind froh und dankbar ĂŒber die Übergabe der Protokolle der EntwicklungsgesprĂ€che im Zuge der Einschreibung. So gelingt es uns im besten Fall bereits zu Schulbeginn, Ihr Kind dort abzuholen, wo es gerade steht und können nach bestem Wissen und Gewissen eine Unter- oder Überforderung vermeiden.
PersönlichkeitsstÀrkung und soziales Lernen
Ein wertschĂ€tzendes Miteinander ist fĂŒr uns an der Schule wesentlich. Das soziale Lernen im Unterricht zielt auf den Aufbau positiver Beziehungen ab und soll die FĂ€higkeit der Selbstreflexion fördern.
SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sollen eine Leidenschaft fĂŒrs Lernen entwickeln, um so die Selbstmotivation zu fördern.
Durch gemeinsame AktivitÀten wÀchst die Klassengemeinschaft zusammen. (Hopsi Hopper, Klassenrat, Partnerklassen, Projekttage der 4. Klassen, soziales Lernen in allen Klassen, Kooperationen mit dem Generationenhaus/mit dem Altersheim,
).
Helfi und Helfiteams: Außerhalb der Pandemie als unverbindliche Übung: UnfallverhĂŒtung, einfache Maßnahmen zur Erste - Hilfe – Leistung, unterstĂŒtzt durch Materialien des JRK. Im Schuljahr 2021/22 war eine umfassende Helfiausbildung covidbedingt nicht möglich. Die Kinder der 3.b-Klasse wurden durch ihre Klassenlehrerin Mag. Wieser zur Helfiklasse ausgebildet.
Streitschlichterteams: Außerhalb der Pandemie als unverbindliche Übung. Derzeit wird das Streitschlichterkonzept in einzelnen Klassen als Mittel zur KonfliktbewĂ€ltigung und als GewaltprĂ€vention durchgefĂŒhrt.
Ökolog
Seit Jahren ist Umweltbildung ein fester Bestandteil der VS Eggersdorf. Im Rahmen vieler lebenspraktischer Aktionen erlernen Kinder den natĂŒrlichen Umgang mit der Natur, ökologisches Denken und Handeln.

Das bewusste Erleben der Natur mit Aktionen wie Apfelernte, LehrausgĂ€ngen zum Naturparadies Painer, Gartenarbeit im schuleigenen Hochbeet und soziales Lernen im Wald liegt uns besonders am Herzen. Mit den regelmĂ€ĂŸigen Sternwanderungen und dem Autofasten lernen wir, unseren Schulweg umweltbewusst zu erleben.

Das MĂŒllsammlen, Recyceln und Upcyceln gehört mittlerweile zu unserer Routine. Wir achten schon im Vorfeld besonders darauf, unnötigen MĂŒll gar nicht entstehen zu lassen beziehungsweise diesen sorgfĂ€ltig zu trennen. Dank der Fastenaktion „40 Tage - oder mehr - fĂŒr die Umwelt“ reflektieren wir unser eigenes Verhalten, erkennen und lernen, was zu tun oder zu Ă€ndern ist.

Wir schĂŒtzen unsere Umwelt, denn sie ist unser Lebensraum!

Ökolog - Video: 40 Tage fĂŒr die Umwelt